Vorläufige Agenda

 

8:30 Uhr  –  Einlass und Empfang


9:00 Uhr  –  Begrüßung

  • Thomas Exner, Stellvertretender Chefredakteur der WELT, Axel Springer SE
  • Dipl.-Ing. Rüdiger Marquardt, Mitglied des Vorstands, DIN e.V.
  • Andre Tauber, Wirtschaftsredaktion WELT-Gruppe, Axel Springer SE (Tagesmoderation)

http://www.welt-wirtschaft-digital.rubach-konferenzen.de/wp-content/uploads/2014/11/Keynote-Prof.-Dr.-Henning-Kagermann-acatech-Aufbruch-in-die-Digitale-Wirtschaft.pdfKeynotes
„Aufbruch in die Digitale Wirtschaft: Wertschöpfungskonzepte und Sicherheitsperspektiven für das 21. Jahrhundert“

  • Prof. Dr. Henning Kagermann, Präsident, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Keynotes und Dialog
Unternehmenssicherheit in einer international verflochtenen Wirtschaft

Die Wertschöpfungskonzepte des 21. Jahrhunderts sind digital. IT-Sicherheit wird somit zum erfolgskritischen Faktor für Wirtschaft und Gesellschaft. Die Frage ist daher nicht, ob man sich mit Sicherheit beschäftigt, sondern wie man es tut. Die Digitalisierung ist stets aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Es geht um Sicherheit der Person, des Unternehmens und der internationalen Wirtschaftsgemeinschaft. Unser „Keynote Dialog“ stellt daher deutsche und internationale Sichtweisen und Anforderungen gegenüber.

http://www.welt-wirtschaft-digital.rubach-konferenzen.de/wp-content/uploads/2014/11/Keynote-Walter-Schumann-G-DATA-Wie-gut-ist-german-Engineering-geschützt.pdf„Situation und Stimmungsbild deutscher Unternehmen – Wie gut ist German Engineering geschützt?“

  • Walter Schumann, Vorstand, G DATA Software AG

„Cybersicherheit aus Sicht eines globalen Technologieunternehmens – Standards und Implementierung.“

  • Ulf Feger, Cyber Security Officer (CSO), Huawei Technologies Deutschland

Podiumsdiskussion
Digitale Agenden in Deutschland und Europa – Sind Politik & Wirtschaft mit ihnen auf dem richtigen Weg?
Die deutsche Politik hat sich eine Digitale Agenda gesetzt. Europa und zahlreiche Einzelstaaten in und außerhalb der EU ebenso. Sie wollen die Veränderungen durch die Digitalisierung mit den richtigen Maßnahmen begleiten und vorantreiben. Diese Maßnahmen sollen Gefahren minimieren, mehr Schutz garantieren und ermöglichen, die vielseitigen Chancen auf das Beste zu nutzen. Was sind dies für Chancen und Gefahren? Wie ist der Status Quo der Digitalen Agenden? Was fehlt? Sind wir mit den derzeitigen Initiativen auf dem richtigen Weg? Was muss international über EU-Grenzen hinweg passieren?
Der Erfolg Deutschlands und Europas auf dem Weg in die digitale Zukunft hängt von den jetzigen Entscheidungen und Aktivitäten ab! (u.a. mit Themenaspekten: Smart Services/Industrie 4.0, Privacy/Security, Resilience – Anpassung statt Abschottung)

  • Stefan Auerbach, Mitglied der Geschäftsführung und Leiter des Geschäftsbereich „Mobile Security“, Giesecke & Devrient GmbH
  • Prof. Dr. Claudia Eckert, Leiterin des Fraunhofer-Instituts für Angewandte und Integrierte Sicherheit (AISEC), Lehrstuhl für IT-Sicherheit in der Fakultät für Informatik, TU München
  • Thomas Jarzombek, MdB, Vorsitzender der CDU Arbeitsgruppe Digitale Agenda
  • Dr.-Ing. Rainer Kallenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung, Bosch Software Innovations GmbH
  • Matthias Machnig, Staatssekretär, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Bernd Leukert, Mitglied des Vorstands, Produkte und Innovation, SAP SE
  • Dr.-Ing. Oliver Riedel, Leiter für Planungssteuerung/Informationsprozesse für die Produktion, AUDI AG
  • Dieter Schweer, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI)

http://www.welt-wirtschaft-digital.rubach-konferenzen.de/wp-content/uploads/2014/11/Keynote-Wilhelm-Dolle-KPMG-Cybersecurity-als-Voraussetzung-für-den-Geschäftserfolg.pdfKeynote und Podiumsdiskussion
Cybersecurity als Voraussetzung für Geschäftserfolg – Vom Beispiel Kritische Infrastrukturen lernen

Die Digitalisierung bietet viele Chancen für Unternehmen, die neue Märkte erobern wollen und bereit sind, in Veränderungen zu investieren. Da sich aber auch die Bedrohungslandschaft ständig weiterentwickelt, sind Cyberrisiken in der Wirtschaft ein allgegenwärtiges Thema. Daraus kann ein Gefühl von  Angreifbarkeit und Verletzbarkeit erwachsen. Ausgehend vom Entwurf des “IT-Sicherheitsgesetzes” für die Betreiber von “Kritischen Infrastrukturen” möchten wir Wege diskutieren wie alle Unternehmen das jeweils auf die Risikosituation passende Sicherheitsniveau erreichen können. Experten glauben, dass die Unternehmen gut für die Zukunft gerüstet sind, die Cyberangriffe als Risiko akzeptieren und proaktiv Maßnahmen zur Prevention, Detection und Response in ihre Geschäftsprozesse einbauen.

  • Wilhelm Dolle, Partner Security Consulting, KPMG

Podiumsdiskussion:

  • Dr. Andreas Breuer, Prokurist, Neue Technologien/Projekte, RWE Deutschland AG
  • Alexander Geschonneck, Partner und Leiter Forensic, KPMG  (Moderator)
  • Christian Goy, Geschäftsführer, Alliander Stadtlicht GmbH
  • Dr. Hans-Joachim Popp, Chief Information Officer (CIO), Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
  • Dr. Stefan Weisgerber, Leiter Technische Abteilung 3, Geschäftsführer FOCUS.ICT, DIN e. V.

13:00 – Mittagessen


Keynotehttp://www.welt-wirtschaft-digital.rubach-konferenzen.de/wp-content/uploads/2014/11/Keynote-Prof.-Dr.-Henning-Kagermann-acatech-Aufbruch-in-die-Digitale-Wirtschaft.pdf
„Grundlagen & Potenziale der Digitalisierung“

  • Walter Haas, CTO, Mitglied der Geschäftsleitung, Huawei Technologies Deutschland

http://www.welt-wirtschaft-digital.rubach-konferenzen.de/wp-content/uploads/2014/11/Einleitungsfacts-zu-Paneldiskussion-Boom-der-IT-Sicherheitsbranche-Walter-Schumann-G-DATA.pdfPodiumsdiskussion
„Boom der IT-Sicherheitsbranche in Deutschland – Wo sind Bedarf und Märkte? Wo liegen die Prioritäten der Kunden?“
Unternehmen und Institutionen sind auf dem Weg in die Digitalisierung und sehen sich daher im Bereich der Sicherheit ganz neuen Herausforderungen gegenübergestellt. Hierbei müssen Sie auf Experten zurückgreifen und bauen entweder interne Kompetenzen auf oder engagieren Dienstleister. Somit wächst dieser Markt in Deutschland, in Europa und international. Deutschlands IT-Sicherheitsbranche wächst auch, doch können wir einen Boom erwarten – oder verpasst Deutschland wieder einmal die wirklich großen Chancen? Wie entwickelt sich der Bedarf wirklich und was erwarten die Kunden? Wie ist die Branche national und europäisch aufgestellt, und kann sie den Bedarf passend bedienen? Inwieweit können Wirtschaft, Bund und Politik dazu beitragen, dass deutsche und europäische Unternehmen sich national und international etablieren?

  • Dr. Magnus Harlander, Technischer Geschäftsführer, genua GmbH
  • Monika Hohlmeier, Mitglied des Europäischen Parlaments
  • Bernd Palenda, Senatsdirigent, Verfassungsschutz Berlin
  • Harald A. Summa, Initiator und Geschäftsführer, eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V.
  • Walter Schumann, Vorstand, G DATA Software AG

Dialog
„Deutschland als sicherer Datenhort – Wettbewerbsvorteil für die deutsche Wirtschaft?“
Wo auf der Welt sind Daten im Prozess noch wirklich sicher? Nicht zuletzt im Rahmen der Digitalen Agenda und der Frage nach nationaler Souveränität wird immer wieder vorgebracht, es bräuchte deutsche Technik, deutsche Software und deutsche Unternehmen, um vertrauenswürdige Systeme zu schaffen. So bauen bereits internationale Unternehmen bewusst in Deutschland Serverfarmen auf, deutsche Firmen werben mit „IT-Sicherheit made in Germany“ und Projekte wie DE-Mail werden umgesetzt. Doch wie ist dies technisch, praktisch und rechtlich gesehen überhaupt einzustufen? Werden Deutschland oder deutsche Unternehmen als vertrauenswürdiger und sicherer Standort angesehen? Und kann dies ein Wettbewerbsvorteil sowohl für die IT-Sicherheitsbranche als auch für die restliche Wirtschaft sein? Oder sind Teilbereiche wie der Datenschutz vielleicht sogar eher ein Hemmnis?

  • Ammar Alkassar, CEO, Sirrix AG
  • Prof. Dr. Wolfgang Kleinwächter, Department of Aesthetics and Communication – Information Science, Universität Aarhus
  • Prof. Dr. Norbert Nolte, Partner, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP  (Moderator)

Präsentation und Diskussion
„Neue Geschäftsmodelle und Produkte (Smart Services) – Erfolgreiche internationale Start Ups“
Epochal ist heute die Menge an Möglichkeiten, wie die „Neuen“ Technologien unser Leben und jeden einzelnen Wirtschaftsprozess verändern. Industrie 4.0 ist dabei nur ein Schlagwort, welches den ungeheuren Impact aufzeigt. Ein wesentlicher Treiber dieses Wandels sind StartUps. Sie verbessern, ersetzen oder entwickeln ganz neue Wertschöpfungskonzepte. Politik, Wirtschaft und Unternehmen sind auf diese Innovationen angewiesen. Ein paar Beispiele disruptiver Technolgien/Ideen zeigen bereits: nahezu jeder wird betroffen sein. Doch nimmt Deutschland diese Chancen wahr? Schaffen Politik und Wirtschaft es, StartUps ein wohlwollendes Umfeld zu bieten, das sie von Deutschland aus erfolgreich werden lässt? Was sind die Faktoren und Fallstricke für den Erfolg von neuen Ideen in Deutschland? Was können etablierte Unternehmen dafür tun, dass sie nicht links und rechts überholt werden, sondern profitieren?

  • Reza Etemadian, CEO und Gründer, iTiZZiMO GmbH
  • Christian Hoppe, Founder Director und Geschäftsführer, Main Incubator GmbH
  • Manon Goo, Mentor, AS Plug and Play Accelerator GmbH und Geschäftsführer, Dembach Goo Informatik GmbH & Co KG
  • Sven Weizenegger, Cyber Security – New Business & Innovation, T-Systems International

16:30 Uhr – Get-together



Tagesmoderation: Andre Tauber, Wirtschaftsredakteur, DIE WELT

Konzeption und Programm: Jutta Rubach, Benjamin Helfritz und WELT-Redaktion